Digitales Röntgen

Um beispielsweise den Zustand des Knochens beurteilen zu können, ist ein Röntgenbild teils unerlässlich.

Die Strahlenbelastung in der Zahnmedizin ist im Vergleich zu anderen Röntgenaufnahmen in der Allgemeinmedizin sehr gering.

Um Ihnen eine Vorstellung über die Strahlendosis zu geben: Ein Flug von Frankfurt nach New York belastet den Körper  etwa 15-fach mehr als eine Übersichtsaufnahme in der Zahnarztpraxis.

Ein anderer Vergleich: eine Übersichtaufnahme in der Zahnarztpraxis entspricht von der Röntgenstrahlenbelastung in etwa 16 Stunden vor einem Bildschirm.

Wir verwenden in unserer Praxis ein Digitales Röntgengerät. Dies ermöglicht es uns, die Bilder beispielsweise im Hinblick auf den Kontrast zu verändern. So können etwaige Entzündungen besser dargestellt werden.